| KONTRAST | ZURÜCK | SEITE DRUCKEN | ANFAHRT | KONTAKT | IMPRESSUM
Politik | VerwaltungInfo & AktuellesFreizeit | Kur & TourismusWirtschaftBildung & KulturGesundheitSoziales | Vereine & Kinder
Bad Emstal
zur Startseite

Hinweise zu Abfallentsorgung



Abfallentsorgung Kreis Kassel (externer Link)

Die Annahme von Abfall, wie beispielsweise Bauschutt, Baum-, Hecken- und Grasschnitt etc., auf der ehemaligen Kläranlage Sand ist eingestellt worden.

Trotzdem stehen Ihnen weiterhin breit gefächerte Möglichkeiten zur Abfallbeseitigung zur Verfügung.

Wir möchten Sie hier auf ein örtliches Angebot aufmerksam machen:
Sollten Sie sauberen Baumschnitt (max. Durchmesser 15 cm), Heckenschnitt oder Grasschnitt entsorgen wollen, so bietet Ihnen Herr Gerhard Degenhardt, Isthaer Straße 2, im OT. Balhorn an, diesen, nach telefonischer Absprache, Tel. 05625/1583, zu einem Preis von 7,50 Euro je Kubikmeter anzunehmen.

Faltcontainer für Bauschutt, Renovierungsabfälle, Hausrat und Gartenabfälle sind im Rathaus, Zimmer Nr. 15, erhältlich. Hier bekommen Sie auch Sperrmüllkarten für die Entsorgung von Elektrogeräten.

Hausmüll
Der Hausmüll wird entsprechend dem Abfallkalender abgefahren. Dort können auch die anderen Abfuhrtermine (Papier, Sondermüll, Gelber Sack etc.) entnommen werden. Der Abfallkalender ist kostenlos bei der Gemeindeverwaltung erhältlich. Anforderungen von Mülltonnen und Kauf von zusätzlichen Müllsäcken bei der Gemeindeverwaltung Abfallkalender 

Gelbe Säcke
Gewerbebetriebe, Schulen und Verwaltungen melden ihren Bedarf an Gelben Säcken direkt bei der Firma Fehr an. Bei Rückfragen steht die Firma Fehr unter 0561/51101-344 zur Verfügung.

Zusätzliches Papier
Über den Altpapierbehälter hinausgehende Mengen werden handlich gebündelt (nicht schwerer als 20 kg pro Einzelstück) am Abfuhrtag mitgenommen. Sollte regelmäßig mehr Papier/Pappe anfallen, erhalten Sie kostenfrei weitere Papierbehälter nach Bestellung.

Sperrmüll und Elektrogroßgeräte
Die Sperrmüllkarte ist bei der Gemeindeverwaltung erhältlich ist.
Sperrmüllabholung - Online-Beantragung

Gebrauchte CDs - für die Mülltonne viel zu wertvoll
CDs, CD-ROMs und DVDs haben sich als preiswerte Speichermedien für Texte, Musik, Bilder, Spiele und Filme sintflutartig verbreitet. Im Jahre 2006 sind weltweit ca. 46 Milliarden CDs neu auf den Markt gekommen.

Da viele CDs schnell veraltet sind, stellt sich für die VerbraucherInnen schon bald die Frage: Wohin mit den alten CDs?

Die "Silberlinge" sind viel zu schade für den Müll. Statt nicht mehr gebrauchte CDs in Schubladen zwischenzulagern oder einfach in die Mülltonne zu werfen, sollten sie recycelt werden - das schont die Umwelt. CDs bringen sehr gute Voraussetzungen für eine hochwertige, stoffliche Verwertung mit. Sie bestehen zu 99% aus dem Kunststoff Polycarbonat, welcher aufbereitet als hochwertiger Wertstoff in der Medizintechnik, Automobil- und Computerindustrie eingesetzt werden kann.

Da sich CDs gut recyceln lassen. empfiehlt das Umweltbundesamt, gebrauchte CDs an Sammelstellen aabzugeben. Um hier einen Beitrag für die gute Sache zu leisten, hat die Gemeinde für ihre BürgerInnen eine eigenständige CD-Sammelstelle im Rathaus, Kasseler Str. 57, eingerichtet.

Ein kleiner Tipp zum Datenschutz: Wenn CDs mit persönlichen Daten entsorgt werden sollen, können diese gegen unbefugtes Lesen durch Dritte geschützt werden. Mehrere Kratzer auf der nicht bedruckten Oberseite machen die Daten weitgehend unlesbar. CDs mit brisanten Inhalten (z.B. personenbezogene Patientendaten) sollten zerschnitten werden.

 



drucken   versenden


Übersicht Müllentsorgung
Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv
zurück

 

© Bad Emstal | www.bad-emstal.de
Datum des Ausdrucks: 19.11.2017