| KONTRAST | ZURÜCK | SEITE DRUCKEN | ANFAHRT | KONTAKT | IMPRESSUM
Politik | VerwaltungInfo & AktuellesFreizeit | Kur & TourismusWirtschaftBildung & KulturGesundheitSoziales | Vereine & Kinder
Bad Emstal
zur Startseite

Thermalbad geschlossen



Die von uns beauftragten Bausachverständigen und Statiker haben im Bereich der Dachtragwerkskonstruktion Schäden an der Metall- und Holzkonstruktion festgestellt, die die Standsicherheit des Daches im kompletten Gebäudebereich gefährden. Selbst wenn die Dachtragwerkskonstruktion nur in einem Teilbereich versagt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass, wie bei einem Dominoeffekt, auch weitere Teile des Gebäudes einstürzen. Das Dach ist sehr verschachtelt aufgebaut und hängt über weiten Teilen der verschiedenen Raumebenen zusammen.

Die Dachbalken liegen wie Mikadostäbe aneinander. Wir können derzeit nicht ausschließen, dass Auflager, die zum Teil auch aus Holz bestehen, plötzlich versagen und zusammenbrechen.

Um die Dachtragwerkskonstruktion untersuchen zu können, müssen nun weitere größere Bereiche im Dach und auch in den Wänden geöffnet werden.

Es besteht akut die Gefahr, dass durch starke Schneefälle oder Regenereignisse die Belastung der Dachkonstruktion sich so erhöht, dass es zu einem Bruch von Dachträgern oder anderen Bauteilen kommt.

Um die Gäste und Mitarbeiter einer solchen Gefahr nicht auszusetzen, hat der Gemeindevorstand den einstimmigen Beschluss gefasst, das komplette Thermalbad bis auf Weiteres zu schließen.

 

 

Bereits erworbene Eintrittskarten oder Gutscheine können ab sofort

im Rathaus der Gemeinde Bad Emstal, Kasseler Str. 57 zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

 

Der Gemeindevorstand



drucken   versenden


Übersicht Info | Aktuelles
Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv
zurück

 

© Bad Emstal | www.bad-emstal.de
Datum des Ausdrucks: 27.05.2017